Aufstieg mit System

Begriffe und Wege beruflicher Weiterbildung

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Controller

Veröffentlicht von am in Fachkaufleute
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 12292
  • 0 Kommentare
  • Updates abonnieren
  • Drucken

Der Controller (IHK) gehört als Spezialist für die Controlling-Aufgaben zu den Fachkaufleuten.
Obwohl niemand die Bedeutung des Controllings als eine Grundlage fundierter Managemententscheidungen bestreitet, schafft es der Controller, gemessen an den jährlichen Prüfungszahlen, nur zum "kleinen Bruder" des Bilanzbuchhalters. Während Letztere mit 3000 Prüfungen zu den bundesweiten Spitzenreitern gehören, traten 2012 nur 135 Prüflinge an, um Controller (IHK) zu werden.

Dabei kann dies nicht am Anspruchsniveau des Abschlusses liegen. Die Verordnung über die Prüfung zum Controller hängt die Latte sehr hoch, wenn sie die Fähigkeiten eines Controllers beschreibt:

"1. Instrumente und Techniken des Controlling gezielt zur strategischen und operativen Planung, Steuerung, Koordination und Kontrolle des betrieblichen Leistungsprozesses sowie einzelner Projekte entwickeln und einsetzen,
2. die Unternehmensplanung unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Aspekte und volkswirtschaftlicher
Rahmenbedingungen organisieren und steuern, die Planungsziele kontrollieren und die wichtigsten Prozess-und Steuerungsgrößen überprüfen,
3. ein Berichtswesen aufbauen, die Berichterstattung ständig durchführen und das Informationsmanagement
koordinieren, einschließlich der Einführung und Anwendung von Informationssystemen,
4. Problemlösungen entwickeln und vorausschauende Maßnahmen zur Vermeidung von Fehlentwicklungen einleiten,
5. Führungs- und Organisationsaufgaben übernehmen sowie die Leitungsebenen laufend beraten." (http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/contrprv/gesamt.pdf)

Mag sein, daß der übermächtige Bekanntheitsgrad des Bilanzbuchhalterabschlusses dazu beiträgt, dass der Controller seltener als Aufstiegsfortbildung gewählt wird.

Wie auch immer, die Zahl attraktiver Jobangebote in den einschlägigen Portalen ist für Controller mindestens ebenbürtig. Das sollte zumindest ein Grund dafür sein, sich diesen Abschluss einmal näher anzusehen und ggf. bewusst für den "Underdog" und damit sehr gute Karrierechancen zu entscheiden.

0
Projektleiter der KAUSA-Servicestelle Sachsen-Anhalt Süd.
Langjähriger Produktgruppenleiter IHK BIldungszentrum Halle- Dessau GmbH
30 Jahre Erfahrung als Dozent, Bildungsberater und Bildungsmanager

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast
Gast Freitag, 27 November 2020