Aufstieg mit System

Begriffe und Wege beruflicher Weiterbildung

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Wider den Academic Drift

Veröffentlicht von am in Aufstiegsfortbildung
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 13619
  • 0 Kommentare
  • Updates abonnieren
  • Drucken
Als Reaktion auf den sogenannten "Academic Drift" hat der Wissenschaftsrat mit seinen kürzlich veröffentlichten „Empfehlungen zur Gestaltung des Verhältnisses von beruflicher und akademischer Bildung“ klar für eine Aufwertung des Berufsbildungssystems ausgesprochen.
"Es besteht die Gefahr," so der Wissenschaftsrat auf S. 74 seiner Empfehlung, "dass Jugendliche ihre Ausbildungsentscheidung vorrangig aus Prestige-, Anerkennungs- oder Akzeptanzgründen treffen und bestimmte attraktive Bildungsoptionen allein deswegen nicht in Betracht ziehen."
Hier sind explizit die Wege der Beruflichen Erst- und Weiterbildung gemeint, denen nicht immer das gesellschaftliche Ansehen entgegengebracht wird, das diesen z.B. angesichts der Karriere- und Verdienstmöglichkeiten eigentlich zukäme.

Mit Recht verweist der Wissenschaftsrat auf den DQR und dessen Einordnung der Abschlüsse verschiedener Bildungswege auf 8 Niveaustufen: Dieser habe schon viel für die Anerkennung der Gleichwertigkeit akademischer und nichtakademischer Bildung getan. Es stehe aber aus, den Blick auf diese Wert- und Chancengleichheit durch breitere und bessere Informations- und Beratungsangebote noch mehr zu weiten.

Aus gutem Grund lehnt der Wissenschaftsrat regulierende Eingriffe des Staates ab und appelliert an die Akteure des Aus- und Weiterbildungsmarktes, den Bewerbern die unterschiedlichen Optionen so gut zu erörtern, dass verantwortliche Entscheidungen für die BewerberInnen möglich werden, bei denen Prestige- und Akzeptanzgründe hinter Wegen, die sich auf eigene Stärken und Interessen gründen, zurücktreten.
0
Projektkoordinator von ZuSA Landes-KAUSA-Servicestelle Sachsen-AnhaltStandort- und.
Langjähriger Produktgruppenleiter IHK Bildungszentrum Halle- Dessau GmbH
35 Jahre Erfahrung als Dozent, Bildungsberater und Bildungsmanager

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast
Gast Samstag, 31 Juli 2021